• warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.
  • warning: preg_match(): Compilation failed: disallowed Unicode code point (>= 0xd800 && <= 0xdfff) at offset 1811 in /mnt/web019/e1/34/5565634/htdocs/cms/sites/all/modules/ctools/includes/cleanstring.inc on line 157.

24. Dezember 2016 - 3. Januar 2017: Chopitos in den Canadas - Winterflucht nach Teneriffa

Bilder (by Quäldich.de Pässelexikon):
(1) Schichttortenkurve auf der Abfahrt von Izaña Richtung La Esperanza
(2) Passstraße von San Andrés Richtung Anaga

--------------------

Hier nun die zweite Folge aus der Reihe: Radsporturlaub auf den kanarischen Inseln.

Heuer auf Tenerife mit Matthias, Kristin und Lia. Im Stadthaus von Rainer und Elsa in El Médano, unweit des Flughafens Tenerife Sur. Strategisch günstig in einer Singletrailstraße gegenüber dem "Bike Point" (Einzelhandel, Reparaturen, Vermietung und Excursiones). Einfach morgens die Rolläden hochziehen und vom Frühstückstisch aus Bikeshop TV schauen.

Nach dem Debakel auf Lanzarote anno 2015 – vgl. 
http://www.laktatexpress.de/posts/17-24-februar-2015-lanzarote-trainings... – stellte sich mir zuallererst die Frage:
 

Taugt Teneriffa zum Radfahren?

Nun, ich habe die Möglichkeit nicht genutzt, Erfahrungen mit einem modernen Kann-alles-außer-Kaffeekochen-Gravel-CX-Käppiträger-Fahrrad zu sammeln. Möglicherweise hätte ich einige meiner Lieblingsvorurteile über Bord werfen müssen. Nie wieder Witze über vollbärtige Krummlenkerpiloten in Rapha-Vollausstattung – das wolte ich nicht riskieren.

So viel kann ich aber sagen: Breitere Reifen sind auf den nicht seltenen Straßenabschnitten mit ramponierter Fahrbahndecke sicher von Vorteil; die 23-mm-Pneus meines Mietrades waren nicht ideal. Typische Straßenschäden sind quer verlaufende, an den Kanten aufgeworfene Risse im Abstand von einigen Metern, die insbesondere in höheren Lagen auftreten und bei Abfahrten ein Fahrgefühl erzeugen, das an den Betonplattenradweg zwischen Sonnborn und Müngsten erinnert. Positiv ist zu vermerken, dass die vorhandenen Straßenschäden nur geschwindigkeitsbegrenzend sind; gefährlich sind allenfalls die Drainagegitter in Santa Úrsula. Auf der anderen Seite gibt es auch perfekt asphaltierte Abschnitte. Mit abrupten Wechseln vom einen Extrem ins andere ist zu rechnen.

Logistisch ist die Insel eher schwierig, denn erstens steht im Zentrum ein 3700 m hoher Kegel im Weg (inmitten einer Hochebene auf etwa 2000 m s.l.m.) und außerdem sind brauchbare Straßenverbindungen entlang der Küste Mangelware: Oft gibt es als Alternative zur Autopista nur eine einzige Landstraße. Diese Landstraßen sind aber in bestimmten Bereichen so stark befahren, dass Radfahren keinen Spaß macht.

Die (auch von den kommerziellen Anbietern geführter Touren) praktizierte Lösung: Anfahrt zum Tourstart mit dem Auto, was aber in puncto Geld und Zeit aufwendig ist. (So kostet die Teilnahme an einer geführten Tagestour mindestens 50 Euro. Bei Mietwagen kann sich das Problem stellen, dass überwiegend kleinere Modelle zur Verfügung stehen – nix Fiat Ducato. Bei Mitnahme empfindlicher eigener Räder würde ich Polstermaterial im Radkoffer mitnehmen.)

Sehr positiv ist mir die spanische Mentalität der motorisierten Verkehrsteilnehmer aufgefallen, dies gilt selbst für die (vereinzelt auftretenden) Rockerbanden – kein Vergleich zu den Möchtegernrennfahrern in der Schweiz, Italien oder Frankreich.

Wind ist ein Faktor, war aber längst nicht so dominant wie seinerzeit auf Lanzarote.
 

Highlights

Liebhaber kurviger (Pass-) Straßen können auf Tenerife einige Perlen entdecken, meine Höhepunkte waren:

  • die TF-21 zwischen Grenadilla und Villaflor (Querrisse nur im unteren Bereich)
  • die TF-21 von Villaflor weiter bis zur nicht bezeichneten Passhöhe einige Kilometer vor Boca del Tauce
  • die TF-28 zwischen Grenadilla und Güímar
  • die TF-12 zwischen San Andrés bis hoch zum Bergkamm
  • die TF-627 von der Abzweigung hinter dem Friedhofsgelände hinunter zur Küste (obwohl die letzten Kilometer ramponiert sind)
  • die TF-24 zwischen Izaña und La Esperanza (Querrisse im obersten Bereich)


Landschaftlich eindrucksvoll ist sicher auch die einzige Straße durch die Cañadas (Hochebene um den Pico del Teide), die TF-21 zwischen Boca del Tauce und El Portillo. Als Radstrecke für mich aber kein reines Vergnügen wegen Kolonnen von Mietwagen (zumindest zur Hochsaison um den Jahreswechsel), großteils rustikaler Fahrbahndecke (derzeit Erneuerung mit längerer Einspur-Baustelle) und nicht zuletzt ziemlich kühler Temperaturen – in schattigen Lagen fanden sich Schneereste.

--------------------
Honorable mentions:

  • Gastgeber Rainer und Elsa (danke für Unterkunft, das leckere Abendessen und die Museumsführung)
  • Die Tanzkapelle, die an Silvester und Neujahr unermüdlich und laut den ganzen Ort beschallte (bis ca 5.00 h)
  • Lia, die trotz nicht unbegründeten Anfangsverdachts schließlich in der Liste der nächtlichen Ruhestörer weit abgeschlagen landete, noch hinter dem nachbarlichen Kläffer, der Silvestercombo und dem ersten Flugzeug am Morgen.
  • Due Ragazzi, die trotz Sprinterfiguren in komplett weißer Vereinsmontur auf gülden lackierten Rennrädern vor unserem Fenster auftauchten und herum parlierten. Grande!
Posted by Reverend on 07.01.2017 - 16:48
RR - Locker und flach

MORE TO EXPLORE